Konami integriert Arsenal London in "Pro Evolution Soccer"

An die großen Lizenz-Pakete kommt Konami nicht heran, deshalb setzt der "Pro Evolution Soccer"-Publisher auf einzelne Partnerschaften mit großen Klubs: Nach dem AC Mailand und Inter Mailand gesellt sich nun auch die Premier-League-Mannschaft Arsenal zum Kicker-Kader. Die Kooperation betrifft die aktuelle Episode "PES 2018" sowie kommende Fassungen der Serie.

Arsenal trat bereits im Vorgänger als lizenzierter Klub in Erscheinung, allerdings beschränkte sich die Rechte-Vergabe auf die offiziellen Insignien. Der neue Lizenz-Deal ist deutlich umfassender: So darf Konami unter anderem sämtliche Spieler wie Mesut Özil sowie das Emirates-Stadion vorlagengetreu abbilden. Hierfür verwendet der Hersteller sein bereits bei "PES 2018" eingesetztes 3D-Scan-Verfahren, das Gesichter und Spielstile der Stars akkurat ins Game überträgt.

teleschau - der mediendienst

Trailer

Kultige Handkanten-Action um Basketball-Superstar Shaquille O'Neal: Mit "Shaq Fu" feiert eines der miesesten Video-Games aller Zeiten sein verdientes Comeback.
Er gehört zu den bekanntesten Spiel-Designern Deutschlands und meldet sich nun zurück: Um das bisher größte Projekt von "Deponia"-Erfinder Poki zu entwickeln, eröffnet Hersteller Daedalic ein neues Studio in München.
Die detailreichen Recherchen zum Leben im Mittelalter haben sich für den tschechischen Entwickler Warhorse ausgezahlt: Sein Mammut-Rollenspiel "Kingdom Come Deliverance" feiert erste Verkaufserfolge.
Pyramiden, Sphinx, der Nil, Alexandria, Memphis und mehr: Der neue "Discovery-Tour"-Modus verwandelt "Assassin's Creed Origins" in ein interaktives "Was ist was"-Buch.
Dürfen sich PS4-Besitzer nach "Crash Bandicoot" auf das nächste Wiedersehen mit einem alten PSOne-Helden freuen? Insider-Informationen deuten eine Rückkehr des niedlichen Drachen Spyro an.
Nüchternes Mittelalter statt mystischer Fantasy: Das tschechische Open-World-Abenteuer "Kingdome Come: Deliverance" will ein realistisches Bild der Vergangenheit vermitteln - aber wie authentisch ist das Rollenspiel wirklich?
Bei diesem neu aufgelegten Klassiker muss man leidensfähig sein - emotional mehr noch als spielerisch.
Schöner, größer und auch ein bisschen anders: Erstmals nimmt Capcom mit seiner in Fernost millionenfach verkauften "Monster Hunter"-Reihe PS4 und Xbox One ins Visier.
Ein Fall für das virtuelle Irrenhaus: Sonys "PlayStation VR"-exklusives Grusel-Adventure "The Inpatient" schlägt ungewohnt leise Töne an und setzt eher auf Psycho-Horror als Splatter-Orgien.
Zeitlos gut: Das Action-Adventure "Okami" hat seit seiner Erstveröffentlichung 2006 nichts von seiner Originalität verloren. Nun ist es rundum überarbeitet für PC, PS4 und Xbox One erschienen - 4K-Grafik inklusive.
Bauen, testen, scheitern - und nochmal von vorne, stets beäugt von einem irren Computer. "Bridge Constructor Portal" ist ein aberwitziger Puzzler.
Das Spiel zum größten Wintersport-Ereignis des Jahres ist eigentlich ein Special-Interest-Vergnügen. Aber: Fans von Trendsportarten dürfen sich gut aufgehoben fühlen.